Sonntag, 22. Februar 2015

* Nr. 2/2015 *

Es gibt doch nichts Schöneres als bei kalten Temperaturen 
mit kuscheliger Wolle zu stricken.
Und das habe ich auch seit Anfang des Jahres getan.

Den Anfang machte der Sylvestra: ein hübsches
Tuch, das in meine Geschenkekiste wandert.
Den KAL von Karin Hess habe ich bei ravelry entdeckt 
und gerne mitgestrickt.


Gestrickt mit Drops Fabel, Nadelstärke 3


Danach war mir immer noch nach Stricken ...
Normalerweise trage ich keine Kopfbedeckungen, 
aber bei der Kälte war diese Mütze gar
kein Fehler.
Gestrickt mit Drops Karisma, Nadelstärke 3,5
nach dieser Anleitung *klick*




Und wenn Du jetzt auf was Gestempeltes wartest, muß
ich Dich leider enttäuschen. 
Ich habe weitergestrickt ;-). Im Moment habe
ich einen Schal auf der Nadel.
Als ich das Muster wheaten von Anne Hanson sah, war
ich gleich verliebt. Da die Anleitung in englisch ist,
habe ich eine Weile gezögert, aber dank Unterstützung von Carola,
die ich über ravelry kenne, habe ich mich doch getraut.
Die Übersetzung habe ich teils auch ganz gut hingekriegt
und das Muster strickt sich wirklich schön.