Dienstag, 28. Februar 2012

Memoboard und Karten

Die letzte Zeit gab es wieder ein paar Anlässe wo ich zu den Stempeln gegriffen habe:

Ein Memoboard für die liebe Antje und ihren Mann. Ich habe dafür 3mm-Graupappe verwendet, eine Klemmhalterung angebracht und den leeren Schreibblock gleich mit der Karte abgedeckt. Auf der Rückseite habe ich selbstklebende Tafelfolie angebracht, so kann man das Brett bei Bedarf auch wenden.

Diese Karte ist ein kleiner Gruss an Anke und ihren Mann, weil ich einfach öfters an sie denken musste. Hier habe ich die Technik "stamping in the die" ausprobiert, die bei einer SI im Stempelhuehnerhof vorgestellt wurde.

50 Jahre verheiratet! Wir waren zu einer Goldenen Hochzeit eingeladen und für diesen wunderbaren Anlass habe ich diese Karte gemacht.

Und noch eine Karte für die liebe Gabi (paradise) zum Geburtstag.

Ich habe auch die Sicherheitsabfrage abgeschaltet, weil ich die zwei Worteingaben genauso nervig empfinde wie viele von Euch.Leider hatte ich dann gleich jeden Tag einen Spamkommentar. Zur Zeit habe ich daher die anonymen Kommentare ausgeschlossen.

Samstag, 18. Februar 2012

Holzkleiderbügel


Manche Dinge passieren fast von alleine. Ohne gerade an weiss oder Farbe zu denken, sagt Anna eines Sonntagabends zu mir "Mama, kannst Du mein Puppenbett weiss streichen?" (Woher das Kind das wohl hat?? ;-)) "Ja natürlich, mache ich morgen, wenn Du in der Schule bist."
Beim Streichen haben dann die Gedanken seinen Lauf genommen und ich hatte endlich die zündende Idee für den offenen Teil unseres Regals im Esszimmer.
Ich habe einen alten Hosenbügel angestrichen, zwei Reste altes Leinen zusammengenäht und mit Transferfolie verschönert. Den Stoff habe ich mit selbstklebendem Klett angebracht und ein Kreuz von Tanjas tollem Geschenk hat dann auch noch ein Plätzchen gefunden.



 Diesen Kleiderbügel habe ich  noch für die Garderobe gemacht.

Dann hat mich noch diese wunderschöne Karte von Franzi erreicht. Lieben Dank Franzi für deine Hilfe und die tolle Übersetzung! Du bist ein Schatz.

Donnerstag, 9. Februar 2012

Grauer Schal und eine Karte


Mein neuer "Begleiter für kalte Tage" ist schon eine Weile fertig und ist wirklich schön warm. Ich habe zum ersten Mal reine Wolle verstrickt und bin überrascht wie angenehm sich der fertige Schal anfühlt.
Ich habe sogar Knopflöcher gestrickt, damit ich den Schal doppelt wie einen loop tragen kann. Leider habe ich was falsch gemacht: nach der Wäsche habe ich beide Schalenden über den Wäscheständer runterhängen lassen (böser Fehler bei Wolle! ). Tja, jetzt ist er gut 20 cm länger und somit liegt er nicht mehr schön am Hals und die Knopflöcher waren für die Katz :-). Frau lernt nie aus!

300 g Drops Karisma, Knöpfe aus Mamas alter Knopfkiste


 Diese Karte durfte ich für einen neuen Erdenbürger machen: das Motiv ist von Claudia (stampingduck) und die Buchstaben habe ich aus Moosgummi ausgestanzt.


Dienstag, 7. Februar 2012

Dankeschön - Post


Die liebe Tanja, hat mich schon vor einigen Tagen mit ganz wundervoller Post überrascht. Ich war so überrascht und und habe mich so sehr über die vielen schönen Schätze gefreut.
Tanja, auch hier nochmals vielen, vielen Dank. Du bist ein Schatz!