Freitag, 20. Mai 2011

Flohmarktfunde und Basteleien

Vor zwei Wochen waren wir endlich Mal wieder auf einem Flohmarkt und ich konnte sehr günstig ein paar Schätzchen ergattern:
ein altes Milchkännchen, die Schale mit den wunderschönen Schnörkelchen an den Griffen und endlich einen weiteren Spiegel (der Rahmen war natürlich braun ;-), aber nicht sehr lange).
Die kleinen Lackschühchen, die da am linken Rand zu sehen sind, sind sehr alt. Die habe ich als kleines Kind getragen.


Und schon Anfang März sind zwei kleine Papierarbeiten entstanden. Mir fehlt das Stempeln und die Arbeit mit Papier schon sehr, aber ich kriege die letzte Zeit nicht Mal eine Karte zustanden. Es war ein Wunder das dieses Klemmbrett und die Hülle für Papiertaschentücher entstanden sind und gestempelt habe ich da ja auch nicht wirklich.

Eine Anleitung für die Tatübox findet ihr z.B. bei Stempeleinmaleins *klick*







Ich wünsche Euch ein wunderschönes, sonniges Wochenende!

Freitag, 6. Mai 2011

Rag Quilt * Kuschelquilt * Erinnerungen

Damit ihr nicht ganz umsonst bei mir reinschaut, möchte ich Euch wieder Mal was zeigen.
Letztes Jahr im September hatte ich bereits mit einem neuen Quilt begonnen. Ich wollte unbedingt einen weissen Quilt aus Mamas Aussteuerwäsche machen. Nachdem ich mich endlich getraut hatte den ersten Schnitt zu machen, sind auch relativ schnell ein paar Quadrate entstanden. Ich wollte unbedingt das schöne Taubenmotiv, die Maiglöckchen und die Initialen in die Mitte setzen und habe lange hin-und hergerechnet wie gross meine Quadrate werden müssen. Irgendwie kam ich dann nicht mehr weiter und der Stoff lag wieder ein paar Monate.

Die Ragtimetechnik hatte ich schon Mal entdeckt und fand das Ausgefranste gleich wahnsinnig schön, traute mich aber nicht dran. Mamas Aussteuerwäsche ist schliesslich was Besonderes: zum Ersten lag die Wäsche ewig lange unbenutzt im Schrank und zweitens ist meine Mama jetzt schon bald 4 Jahre nicht mehr bei uns.
Zufällig kam ich mit Tanja auf das Thema und plötzlich wusste ich ganz genau das es ein Rag Quilt werden muss!
Ich wollte dann aber doch nicht alle Wäsche benutzen und habe deshalb den Toille de Jouy (gekauft bei Gela-lille Stoffhus) und den Engelstoff (Ikea) mitverwendet.

Nach einigen Stunden überlegen, schneiden, Stoff rumschieben, rechnen und nähen ist er schon ein paar Wochen fertig und ich liebe es mich darin einzukuscheln.
Meine Mama wollte mir früher immer das Nähen näherbringen, aber ich stellte mich an der alten Nähemaschine mit Tretfuss einfach blöd an und war zu ungeduldig.

Es ist leider gar nicht so einfach die fast weisse Seite zu fotografieren, aber hier ist er also:








Ich wünsche Euch ein wunderschönes, sonniges Wochenende!