Freitag, 30. Oktober 2009

Herbst - Winter

Diesen wunderschönen Hortensienstrauss habe ich letzte Woche von unserem Besuch geschenkt bekommen: ein tolles rot! Ich bin jedes Mal überrascht was für schöne Farben Hortensien hervorbringen.
Und das wird dann auch das letzte herbstliche Bild gewesen sein ;-). Ich bin auch in die Advents-Winter-Weihnachts-Produktion eingestiegen und der Tag hat definitiv zu wenig Stunden. Aber das kennt ihr bestimmt.
Eine Erzieherin vom Kindergarten hat uns das Filzen gezeigt und ich habe an einem Vormittag diese zwei Bäumchen gefilzt. Einen will ich auf jeden Fall noch machen (wahrscheinlich noch einen weissen ;-)) und die Bäumchen dann mit echten Zapfen und Tannenzweigen dekorieren....ein kleiner Winterwald halt.

So, jetzt ist meine "Pause" auch schon wieder rum, ich muss heute mittag noch Einiges erledigen, morgen sind wir bei einem Geburtstag eingeladen. Vielleicht kann ich heute abend noch meine blogrunde drehen.
Auf jeden Fall wünsche ich Euch schon Mal ein wunderschönes Wochenende, seit lieb gegrüsst!

Sonntag, 25. Oktober 2009

Die Geschichte der alten Blechdose...

....beginnt schon vor ganz langer Zeit! Sie stand bei meiner Oma auf dem Schlafzimmerschrank und ganz oft sagte ich "Oma! Darf ich die Dose runterholen?" Oma hat dann immer gelächelt, ich habe den Stuhl an den Schrank geschoben und die Dose runtergeholt. Ich war vielleicht 8 oder 10 Jahre alt (wann genau meine "Leidenschaft" ;-) anfing weiss ich nicht mehr) und jetzt bin ich 44.

Die Leidenschaft bezog sich nämlich auf die alten Bilder die darin waren. Ich liebte sie schon damals und Oma musste dann immer erzählen wer auf den Bildern zu sehen war.
Im Laufe der Jahre kann ich mich nicht mehr an alle Verwandten erinnern, aber beim Durchschauen sind so schöne Erinnerungen wach geworden und ich liebe die Bilder immer noch.

Meine Oma in jungen Jahren und ich gehe einfach davon aus das das Mädchen meine Mama ist, die jetzt schon über 2 Jahre tot ist. Sind die zwei nicht hübsch?!
Auf diesem Bild stand noch das Datum drauf...meine Mama mit 11 Jahren. Ich habe gestern gleich einen alten Rahmen geweisst um das Bild aufstellen zu können.
Fast alle Bilder dürfen auch bei mir in der alten "Mondamin-Backpulver" Dose bleiben, denn da waren sie schon immer und sollen es auch bleiben.
Danke Papa!

Freitag, 23. Oktober 2009

tea time die Zweite

Eine Aufbewahrung für Teebeutel stand auch schon sehr lange auf meiner Liste. Wir trinken zwar sehr gerne offenen Tee, aber der ein oder andere Teebeutel wird halt auch gerne genommen ;-). Erst wollte ich ja eine fertige Holzbox kaufen, aber dann dachte ich "8 Euro! Muss das sein? Ich habe doch Graupappe und die Stempel wollen auch Mal wieder benutzt werden".
Also eine Box gebaut, komplett innen und aussen mit Buchbinderleinen bezogen, ein bisschen gestempelt und gewischt....et voilà
Das Oval habe ich noch mit "Ultra Thick" embosset. Das sieht dann aus wie lackiert, aber leider kriege ich es einfach nicht fotografiert.
Weihnachtsstiefel und Co. habe ich auch schon genäht, aber die zeige ich Euch dann in der Adventszeit...ist ja noch ein bisschen Zeit. Obwohl...überall sieht man schon Weihnachtsbasteleien...
Erst Mal einen wunderschönen Tag und seit lieb gegrüsst!

Dienstag, 20. Oktober 2009

Tea-time

Naja....tea-time war heute nicht gerade. Aber meine Kleine ist wieder gesund, war im Kiga und ich konnte wieder walten wie ich wollte. Also habe ich das Silber geputzt *lach*, die Schiffertafel endlich bearbeitet und der schönen Glastür einen Vorhang verpasst.


Das "Teil" ist eigentlich mein Ersatztuch für meinen alten Handtuchhalter in der Küche. Zum Ausprobieren war es gerade richtig, das schwirrte mir schon lange im Kopf rum.


Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und vielen Dank für eure lieben Kommentare und Besuche *knuddel*

Samstag, 17. Oktober 2009

Der zweite Quilt

Mit der neuen Nähmaschine kam auch die Frage, Bitte oder war es mehr eine Feststellung?? ;-) "Jetzt kannst Du mir ja auch eine Decke machen, oder?! Mit der Maschine dürfte das ja kein Problem sein."
Natürlich habe ich mich gefreut das meinem Mann meine Sachen auch gefallen und ich habe mich gerne an die Arbeit gemacht. Die Decke ist mit ähnlichen Stoffen genäht, allerdings habe ich die Rosen und weissen Blümchen ersetzt.
Das binding konnte ich die letzten 2 Tage festnähen als die Kleine viel schlief und "pfuddelig" war.

Die Rückseite ist weiss gehalten und die Ecke zieren die Initialen JB
Diese Decke ist übrigens etwas grösser geworden...120x170 cm und Stoffnachschub habe ich gerne wieder bei Gela gekauft. Diesmal habe ich sogar bei ihr angerufen, weil es einfacher war was zu fragen und ja, sie hat eine jugendliche Stimme *lach*. Alle die Gela oder ihren blog kennen wissen wovon ich spreche ;-).

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Wendewickelrock

Schon vor einiger Zeit habe ich bei Tinimi einen Schürzenwickelrock entdeckt. Da ich mir sowas an mir gar nicht vorstellen kann ;-), habe ich bei meiner Tochter das Maßband angelegt und einen Wendewickelrock genäht. Ja, ich kann auch bunt *lach*. Es war zwar eine Herausforderung so bunte Stoffe auch noch aneinanderzunähen....aber ich finde es passt schön zusammen.

Vorne:


Seitlich:
Hinten:

Gewendet:
Eigentlich wollte die Süsse den Rock heute stolz in den Kiga ausführen, aber leider ist sie krank (Ohrenweh und Bauchweh). Wir waren schon beim Arzt und jetzt schläft sie endlich und ich verhalte mich ganz ruhig, damit ich sie nicht störe.

Freitag, 9. Oktober 2009

Buchstaben

Von der lieben Anja habe ich, im Tausch gegen eine Tasche, diese wunderschönen Buchstaben bekommen. Sie sind wirklich superschön und ich freue mich wahnsinnig darüber! Vielen Dank Anja.

Und heute abend gibt es Zwiebelkuchen. Da ich gleich den Teig machen will, dachte ich"Das wäre vielleicht auch Mal was für Euch"
Der Teig reicht für 2 Bleche und ich nehme ihn auch gerne für Pizza:
40 g Hefe, 1 TL Zucker, 250 ml lauwarme Flüssigkeit (halb Milch, halb Wasser),
5o0 g Mehl, 1 TL Salz, 100 g weiche Margarine
Mehl, zerbröckelte Hefe, Salz, Zucker, Margarine und lauwarme Flüssigkeit in eine Rührschüssel
geben und zu einem glatten,geschmeidigen Teig verkneten.
Den Teig mit Alufolie oder einem Küchenhandtuch abdecken und ca. bis zur doppelten Grösse aufgehen lassen. Dann nochmals gut durchkneten und auf dem Backblech ausrollen.
Wenn ihr nur ein Blech machen möchtet, teilt ihr den Teig vor (!) dem Aufgehen und friert die eine Hälfte gleich ein.
Für den Belag nehme ich
5 grosse Zwiebeln (nach Belieben mehr oder weniger) schneide sie in Würfel, dünste sie an und gebe 1 Becher Sauerrahm (Schmand), verrührt mit einem TL Mehl dazu. Dann noch 1 Ei hinein und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Masse auf dem Teig verteilen, Speckwürfel obendrauf...fertig!
Guten Appetit und ein wunderschönes Wochenende!

Dienstag, 6. Oktober 2009

Aus Papier und aus Stoff

Mir fällt es im Moment wahnsinnig schwer was zu stempeln. Langsam habe ich die Befürchtung das das schon keine vorübergehende Phase ist :-(. Aber für die liebe Anja (Sofies Haus) wollte ich noch eine Kleinigkeit ins Päckchen legen:
Und für die liebe Anke habe ich dann kurzentschlossen eine Tasche genäht. Mir wollte einfach Nichts aus Papier von der Hand gehen. Ich hoffe diese Stoffauswahl gefällt Dir auch, liebe Anke, und Du hast einen wunderschönen Tag *knuddel*!
Ich wünsche Euch einen schönen Tag! Bei mir ruft schon wieder der nächste Termin, aber ein Kaffee zwischendurch, kombiniert mit einem kleinen Post ;-), muss schon sein.